AUFHÄNGE-PLANUNG NEU DENKEN

Optimierter Bauablauf von Beginn bis zum Ende des Projektes bei vorgängiger Planung

Die Anwendung der gewerkübergreifenden Aufhänge-Planung in der technischen Gebäudeausstattung ermöglicht frühzeitige Platz- und Montageoptimierungen für die Installation. Dies ist besonders dann entscheidend, wenn die Platzverhältnisse eng sind oder bei hoher Mediendichte.

Die Planung mit BIM hilft Materialkosten zu senken und die Prozesse für Vorfertigung und Logistik zu optimieren.

50 %

bis zu
Materialkosteneinsparung

50 %

Bauzeitersparnis
aufgrund von Vorfertigung

0 x

Technische Entscheidungen vor Ort
aufgrund von Vorausplanung

4-6 Wochen

weniger
Arbeitszeit

Vorteile die überzeugen

Entwurfsphase

  • Value Engineering (Optimierung von Kosten und installations Zeit)
  • Frühzeitige Kollisionserkennung
  • Gewerkübergreifenden Aufhänge-Planung
mehr erfahren

Bauphase

  • Vorfertigung
  • Durchdachte Logistik (z.B. Just in Time)
  • BIM-to-Field: Effiziente Vermessung
  • Digitalisierte Dokumentation/Validierung
mehr erfahren

Betriebsphase

  • Field-to-BIM: Bestandsdokumentation 
  • Facility management

 

mehr erfahren

Entwurfsphase

Optimierung Ihres Entwurfs mit BIM und End-to-End-Planung

Ersparnisse durch Standardisierung der gewerksübergreifende Haltevorrichtungen

Mit BIM werden alle gebäudetechnischen Anlagen vor Baubeginn zentral geplant, sodass Standardisierte Haltevorrichtungen für mehrere Gewerke möglich werden. Sie sparen Material, vermeiden Improvisation vor Ort und reduzieren die Bauzeit.

BIM Objekte

Value Engineering – für sicherere und effizientere Gebäude

Sie geben uns die Projektanforderungen vor, und wir planen danach. Wenn beispielsweise Standardisierung, Flexibilität oder Modularität im Vordergrund stehen, arbeiten wir einen speziell dafür optimierten Vorschlag aus.

Engineering

Kollisionserkennung und Reduzierung der Vor-Ort-Lösungen

Sie wissen, wo die Kollisionen entstehen, bevor die Arbeit vor Ort beginnt. So vermeiden Sie Ad-hoc-Lösungen. Die WYSIWYG 3D-Visualisierung von BIM macht die Planungsoptimierung einfacher – lange vor Baubeginn.

Bauphase

Wie BIM für termingerechte Fertigstellung sorgt

Vorfertigung erspart Ihnen Zeit und Arbeit

Ein detailliertes BIM-Modell öffnet die Tür zur Vorfertigung. Werkpläne können mit wenigen Klicks exportiert werden, wodurch die manuelle Vorbereitung für das  Bestücken, Schneiden und Montieren entfällt. Der Zusammenbau vor Ort kann entfallen – das spart Zeit, Abfall und reduziert Fehler und Unfälle.

Durchdachte Logistik

Planung – Herstellung – Baustelle: Nach der Umstellung auf durchgängig digitalisierte Arbeitsabläufe können Sie wesentlich genauer verfolgen, was gerade passiert. Sie können sich darauf verlassen, dass Sie das richtige Material zur richtigen Zeit und am richtigen Ort auf der Baustelle erhalten. 

BIM-to-Field – Baustellenvermessung in Hochgeschwindigkeit

In der Praxis bedeutet BIM-to-Field die geführte Positionierung von Bohrpunkten und Eingusskomponenten wie Ankerschienen oder Brandschutzhülsen. Fortschrittliche Vermessungsgeräte lesen Ihre BIM-Dateien direkt, und ein integrierter Laser überträgt die Punkte aus dem Modell in die Realität. Einlegeelemente steigern die Produktivität erheblich, weil sie den Arbeitsaufwand reduzieren, die Flexibilität nach der Installation erhöhen und Arbeitsschritte eliminieren.

Validierung – weisen Sie sofort nach, dass Sie nach Maß gebaut haben.

In einem durchgängigen Prozess ist das BIM-Modell die einzige Quelle der Wahrheit. Es ist einfacher, Validierungsprozesse zu integrieren: BIM zeigt, was wo installiert werden muss. Der entsprechende Nachweis kann mit dem Modell verknüpft werden, um das Erstellen der Dokumentation zu vereinfachen. Geräte wie Schlagschrauber mit adaptivem Drehmomentmodul oder Software wie Firestop Documentation Manager speichern die Validierungsinformationen während der Installation automatisch.

Betriebsphase

Die Vorteile von BIM für das Gebäudemanagement

Field-to-BIM – für eine genaue und vollständige Bestandsdokumentation

Sie verschwenden keine Zeit mehr mit der Suche nach dem, was montiert wurde oder was Sie nachbestellen müssen. Laserscanner und fortschrittliche Bauvermessungsgeräte versorgen Sie mit präzisen und detaillierten 2D- und 3D-Zeichnungen. 

Mehr erfahren

Validierung und Betriebsbereitschaft

Jeder, der dafür verantwortlich ist, dass die Sicherheitssysteme eines Gebäudes bei der Inspektion abgenommen werden, weiß, wie umfassend die Anforderungen an die Dokumentation sind. Mit Laserscannern und einer auf BIM basierenden Übergabedokumentation können Sie sich darauf verlassen, dass Ihre Bestandsdokumentation während des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes hilfreich ist.

Mehr erfahren

Entwickelt für einen reibungslosen Betrieb

Dank einer frühzeitigen Zusammenarbeit mit Hilti können die betrieblichen Anforderungen in die Planung integriert werden. Die Vorschläge, die Sie erhalten, sind bereits für den gesamten Lebenszyklus optimiert, insbesondere für das effiziente Management von bewohnten Gebäuden. 

BIM DESIGN DIENSTLEISTUNGEN VON HILTI

Mit Hilti BIM Design Services können Sie in der Regel Verschwendung und Problemlösungen auf der Baustelle vermeiden. Für diesen Zweck haben wir 4 Services entwickelt um sie während dem Bauablauf optimal zu unterstützen und die Komplexität von grossen Projekten aufzuteilen. Hier beschreiben wir die einzelnen Phasen:

1. Framework

Setzen Sie einen klaren Ausgangspunkt fest und unterteilen Sie das Projekt in konzeptionelle – aber optimierte – Lösungen.

Leistungen:

  • Projekt in einzelne Anwendungen unterteilt
  • Optimierte schematische Planung für Gebäudetechnik-Haltevorrichtungen
  • Angebot für Hilti Design Services

2. Bemessung/Design

Weiterentwicklung von Konzepten zu konstruierten Lösungen, die durch technische Berichte definiert sind.

Leistungen:

  • Entworfene Gebäudetechnik-Haltevorrichtungen ("Typicals"), optimiert für häufig wiederkehrende und/oder komplexe Fälle
  • Technische Berichte
  • Individuelle Kollisions- und Ausnahmeberichte

3. BIM-Modellierung

Fügen Sie die entworfenen Haltevorrichtungen direkt in Ihr BIM-Modell ein und melden Sie alle Probleme, die eine Nachbearbeitung erfordern.

Leistungen:

  • Einfügen der Gebäudetechnik-Haltevorrichtungen in den BIM-Modellbericht über Ausnahmen (Probleme)

4. Zeichnungen und Stückliste

Für eine reibungslosere Übertragung des Entwurfs aus dem Büro auf die Baustelle.

Leistungen:

  • Werkpläne
  • Übersichtszeichnungen
  • BIM-2-Field-Daten
  • Stückliste Vorschläge für Schneide-, Vorbestückungs- und Vormontageleistungen