Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb

Nachträgliche Bewehrungen für Schublasten

Der Hilti Zuganker HZA-P

Der Hilti Zuganker HZA-P erleichtert den nachträglichen Einbau von Schubbewehrungen und Durchstanzbewehrungen erheblich. Er ist die effiziente Lösung für Sanierung und Verstärkung von Bauwerksstrukturen bis hin zur Instandhaltung von Brücken.

Ein typischer Anwendungsfall ist der Einbau einer Stützsäule. Damit diese die zu stützende Betonplatte nicht durchbricht, sind zusätzliche Bewehrungen erforderlich. 

  • Die herkömmliche Methode zur Absicherung der Schublasten: Die Löcher zum Anbringen der Anker gehen durch die gesamte Betonplatte hindurch. 
  • Die Hilti Methode: Wir bohren nur von unten in die Platte hinein - rund um die Säule und schräg geneigt zur Stütze hin. Die Oberfläche der Betonabdeckung bleibt vollkommen intakt.

Ihr Vorteil: Mit Hilti Zugankern setzen Sie zusätzliche Schubbewehrungen mit geringerem Aufwand beim Bohren und Nachbearbeiten sicher um.

Post installed rebar shear reinforcement Eurocode 2 solution

Bemessung nach Eurocode 2

Post installed rebar shear reinforcement Hilti design solution

Bemessung mit der Hilti Methode

Auf der sicheren Seite

Die Herstellung nachträglicher Bewehrungsanschlüsse erfordert eine ausgesprochen sorgfältige und teils aufwändige Planung. Mit den aktuellen Hilti Innovationen lösen Sie diese Aufgabe zielgerichtet und einfach.

Selbstverständlich erfüllen alle unsere Konstruktionslösungen und Technologien die Vorgaben der Europäischen Norm für Bemessung und Konstruktion von Stahlbeton- und Spannbetontragwerken (Eurocode 2) sowie des Technischen Reports zur Beurteilung von nachträglich eingemörtelten Bewehrungsanschlüssen der Europäischen Organisation für technische Beurteilungen (EOTA TR023). 

Leistung, Effizienz und Einsatzmöglichkeiten unserer einzigartigen Systemlösungen für nachträgliche Bewehrungen können die geltenden Standards teils sogar noch deutlich übertreffen.

Im Hilti Forschungs- und Entwicklungszentrum haben unsere Ingenieure eine ganze Reihe neuer Methoden und Technologien entwickelt. Umfassende Tests in Prüflaboratorien und im Praxiseinsatz haben gezeigt: Einigen unserer Lösungen gelingt es sogar, die Grenzen der betoneigenen Leistungsfähigkeit zu erweitern.

Ihr Vorteil: Nachträgliche Bewehrungen am Bau sind heute kein Problem mehr. Im Gegenteil. Mit Hilti setzen Sie diese sicher und flexibel für vielfältige Anwendungen ein.

Unsere technischen Services für Ingenieure: Von Profis für Profis

Sie haben technische Fragen? Sprechen Sie uns einfach an. Die Hilti Spezialisten beraten und unterstützen Sie gerne.

Lösungen für Ingenieure

Benötigen Sie Unterstützung ?

Log in to proceed
Benötigen Sie Hilfe? Kontakt
Kontakt
Kontakt