Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb

Generalsanierung von 4 Brückentragwerken

Burgenland Schnellstraße

Die Herausforderung

Hilti jobsite reference battersea power station London UK

Die Burgenland Schnellstraße zieht sich in Nord-Süd-Richtung von Eisenstadt Ost bis nach Oberpullendorf Süd durch das Bundesland Burgenland und zählt zu den regional wichtigsten Verbindungen. Derzeit steht eine Sanierung der S31 an, wobei vier Brücken derzeit generalsaniert werden. Das betroffene Teilstück (Brückenobjekte 8/46,8/47,8/48 & 8/49) ist rund fünf Kilometer lang und erstreckt sich vom Knoten Eisenstadt bis Hirmist.

Aufgrund der Komplexität der Geometrien der bestehenden Tragwerke, der Randbalken sowie der vorherrschenden Lasten wurden durch das Hilti Engineering während der Optimierung der Verankerungslösung diverse Zusatznachweise geführt. Letztendlich konnte in Absprache mit den Planungsbüros und ausführenden Unternehmen eine Lösung erarbeitet werden, welche eine einfache, schnelle und sichere Befestigung und somit ein großes Maß an Wirtschaftlichkeit ermöglichte.

Unsere Lösung

Die technische Umsetzung

Please enter alternative text here (optional)

Wesentliches Kriterium war der Ersatz der geplanten Dübelleisten durch die bewährten Hilti Brückenanker HRB-HCR-HY200 A-D M16x300 und M16x400. Dieses technisch einwandfreie und wirtschaftliche System für die Randbalkenbefestigung M16 besteht aus den folgenden Komponenten:

  • HIT-V-HCR Injektionsankerstange (1.4529) in M16
  • Injektionsmörtel Hilti HIT HY 200-A für Tragwerksverankerung und Injektionsdichtscheibe
  • Injektionsdichtscheibe HIW-FC
  • Kopfbolzenmutter

Die Vorteile des Systems

Please enter alternative text here (optional)
  • Verankerung in äußerst kleinen Bauteildicken sowie in der Zugzone problemlos möglich
  • Bemessung der Randbalkenverankerung mit geeigneter Hilti Software
  • Nur ein Injektionsmörtel für die komplette Anwendung (Verankerung und Abdichtung)
  • Kein zusätzliches Setzwerkzeug erforderlich
  • Geprüft und zugelassen mit Hilti Hohlbohrern – Entfall der aufwendigen manuellen Bohrlochreinigung

Rundum überzeugend

Please enter alternative text here (optional)

Für die Verankerung wurden bei der Bemessung Zusatzmaßnahmen wie Rückhängebewehrungen im Randbalken (ASFINAG Regelplanung) sowie vorhandene Bewehrungen im Tragwerk mitberücksichtigt.

Diese Alternative überzeugte nicht nur den Kunden, sondern ebenso den zuständigen Tragwerksplaner der die vorgeschlagene Hilti Verankerung auf Basis der lückenlosen Dokumentation und Ausarbeitung des Hilti Engineering zur Bauausführung freigab.

Hilti im Einsatz

Die Hilti Systemkette

HIT-HY 200-A + Ankerstange HIT-V-HCR + Dichtkappe HIW-FC

  • Schnell härtender Hybrid-Injektionsmörtel mit höchsten Lastwerten
  • Zugelassen für Hammerbohren und Hohlbohren mit automatischer Bohrlochreinigung
  • Voll einsatzfähig bei Untergrundtemperaturen ab - 10°C
  • Einfache Verwendung mit dem Hilti Akku-Auspressgerät

Log in to proceed
Benötigen Sie Hilfe? Kontakt
Kontakt
Kontakt